Export Aufträge, Rechnungen, Bestellungen, Wareneingänge in DIF- Dateien

Inhalt

Ziel

Installationsdatei "ExportCL.INI"

Export Rechnungen

Export Wareneingang

Export Offene Aufträge
Export Offene Bestellungen
 
 

Ziel

 
Es sollen Aufträge, Rechnungen, Bestellungen, Wareneingänge in sequentiellen Dateien, z.B. für den Import nach
Excel, bereitgestellt werden.Die Dateien werden im DIF-Format gespeichert.

 

Neue Menüpunkte

- Export Rechnungen
- Export Offene Aufträge
- Export Offen Bestellungen
- Export Wareneingang

Installationsdatei "ExportCL.INI"

 
Die Installationsdatei ExportCL.INI kann mit einem beliebigen Editor bearbeitet werden.

Folgende Parameter werden in der Datei ExportCL.INI, im Mandantenpfad z.B. \Sage\khk\cl\20\dat\0) hinterlegt.

  [Export]

  Datenpfad=c:\export                      Zielpfad  für die exportierten Daten

 
  Ascii-Ansi-Konvertierung=1          0 = ohne Ascii-Ansi-Konvertierung

                                                           1 = mit Ascii-Ansi-Konvertierung

                                                                   Da die Daten der Classic Line 2.x im ASCII-Format gespeichert werden, die meisten

                                                                  Windows-Programme jedoch das Ansi-Format verwenden 'solle hier "1" eingetragen werden

  Blancs Entfernen=0                       0 = Die Felder werden in Originallänge (wie KHK) übergeben

                                                           1 = Blancs am Anfang und am Ende des Feldes werden entfernt

                                                                   z.B.  "R4711      "  --> "R4711"

                                                                            "     123.45"  --> "123.45"

 

1. Export Rechnungen


   1. Spalte      Rechnungsdatum
   2. Spalte      Artikelgruppenbezeichnung
   3. Spalte      Artikelnummer
   4. Spalte      Kunde (Kurzbezeichnung)
   5. Spalte      Artikel-Bezeichnung 1
   6. Spalte      Artikel-Bezeichnung 2
   7. Spalte      Verkaufsmenge (immer mit 2 Nachkommastellen)
   8. Spalte      Rechnungsbetrag

   Selektiert wird nach Rechnungsdatum (Monat/Jahr).
   Die Daten werden aus der Auftragsbearbeitung Dateien A10210/A10212 ermittelt.
   Folgende Vorgangsarten werden exportiert:
      - Rechnung
      - Direktrechnung
      - Sammelrechnung
      - Stornorechnung
      - Gutschrift

   Z.B.:
   "03.07.02", "AGR 999", "3", "Beberweil - Oberursel/Ts.", "", "", "3.00", "8.10"
 
 
 

2. Export Wareneingang


   1. Spalte    Wareneingangsdatum
   2. Spalte    Artikelgruppenbezeichnung
   3. Spalte    Wareneingangsnummer
   4. Spalte    Lieferant (Kurzbezeichnung)
   5. Spalte    Artikel-Bezeichnung 1
   6. Spalte    Artikel-Bezeichnung 2
   7. Spalte    Menge
   8. Spalte    Betrag

   Selektiert wird nach Wareneingangsdatum (Monat/Jahr).
   Die Daten werden aus dem Bestellwesen Dateien A10810/A10812 ermittelt.
   Folgende Vorgangsarten werden exportiert:
      - Eingangsrechnung
      - Wareneingang
      - Stornowareneingang
      - Lieferschein
 

   Besonderheiten:
    - Wareneingangsdatum
      In dieses Feld wird das "Lieferdatum" geschrieben. Ist dieses Feld nicht
      gefüllt, wird das Feld "Bestelldatum" verwendet.
    - Menge
      Da bei den Vorgangsarten "R" (=Rechnung) und "G" (=Gutschrift) keine
      Bestandsbuchung erfolgt, wird bei diesen Vorgangsarten in diesem Feld
      "0.00" übergeben.
    - Betrag
      Bei Lieferscheinen ("L") wird hier "0.00" übergeben
 

   z.B.:
   "03.07.02", "Festplatten", "W000004", "Arber-Sauerlach", "Seagate 4,35", "", "21.00", "18.67"
 
 

3. Export Offene Aufträge
 

   1. Spalte    Kunde (Kurzbezeichnung)

   2. Spalte    Auftragsnummer

   3. Spalte    Artikel-Bezeichnung 1

   4. Spalte    Artikel-Bezeichnung 2

   5. Spalte    Menge

   6. Spalte    Termin (=Lieferdatum aus der Artikelposition)

 

   Die Daten werden aus der Auftragsbearbeitung Dateien A10210/A10212 ermittelt.

   Es werden immer alle offenen Aufträge (ohne Selektion) exportiert.

 

   z.B.:

   "Arber - Sauerlach", "100009", "Computerset", "Pentium 200", "50.00", "13.12.02"

 

 

4. Export Offene Bestellungen
 

   1. Spalte    Lieferantennummer

   2. Spalte    Artikelgruppenbezeichnung

   3. Spalte    Bestellnummer

   4. Spalte    Kopftextbaustein

   5. Spalte    Artikel-Bezeichnung 1

   6. Spalte    Artikel-Bezeichnung 2

   7. Spalte    Lieferwoche

   8. Spalte    Bestellmenge

   9. Spalte    Offene Menge

   Die Daten werden aus der Bestellerfassung, Dateien A10810/A10812, ermittelt.

   Es werden immer alle offenen Bestellungen (ohne Selektion) exportiert.

 

  z.B.:

   "00014", "Spezial", "000012", "KOPFTEXT", "20 GByte", "", "40", "40.00", "36.00"