Lieferschein/Paketbearbeitung, Schnittstelle zu Post- Easylog

 

Inhalt

Kurzbeschreibung

Paketerfassung

Besonderheiten

Parameterdatei HB2100Ext.ini

 

 

Kurzbeschreibung

 

Mit diesem HBIS- Modul werden Lieferungen (Classic Line - ABF- Lieferscheine) kommissioniert, berechnet und für den Postversand einem oder mehreren Paketen zugeordnet. Die Daten werden in eine Schnittstellendatei geschrieben, so dass das Post - Easylog - Programm den Druck aller benötigten  Versandpapiere übernehmen kann.


Nach dem Einscannen  der Lieferscheinnummer verzweigt das Pogramm sofort zur Positionserfassung. Hier können nun Mengen/Preise korrigiert bzw. Artikel eingefügt oder gelöscht werden. Nach der Abspeicherung des bearbeiteten Vorgangs wird zum Lieferschein automatisch eine Rechnung generiert und gedruckt.

Anschließend werden die Daten auf einer weiteren Erfassungsmaske einem oder den Paketen zugeordnet. Das Vorgangsgewicht  und der Rechnungsbetrag (bei Nachnahmesendungen) werden in der Paketerfassung automatisch vorgegeben. Nach Auswahl der Versandart (z.B. Europack,  Express etc)  können  der Sendung  eine oder mehrere Servicearten (z.B. Sperrgut, Nachnahme etc) zugeordnet werden. Bei Auslandspaketen können die Angaben für die Zollinhaltserklärung erfasst werden.

Die Paketdaten werden in eine Schnittstellendatei exportiert. Diese Datei wird per Polling-Funktion nach EASYLOG eingelesen. Der weitere Druck der Versandpapiere, Zollerklärung etc. wird von EASYLOG durchgeführt.

 

Es können nur vorhandene Lieferscheine bearbeitet werden. Es ist hier somit keine Lieferschein-Neuerfassung möglich.

Nach dem Einscannen der Lieferscheinnummer werden auf dem Bildschirm

die Positionen des Vorgangs angezeigt (wie in ABF).

 

Preisänderungen werden automatisch in den Auftrag übernommen.

Artikelbestände werden korrigiert.

 

Bei Abschluss der Bearbeitung werden in einem Eingabefenster die Liefer- und
Rechnungsadresse verglichen. Wenn diese voneinander abweichen, werden sie  angezeigt. Die Adressfelder können auf Wunsch überschrieben werden.
Von der Ok-Abfrage kann die Lieferadresse in die Rechnungsadresse übernommen werden (und umgekehrt).

Optional kann das Kunden-Memo angezeigt werden.

 

 

 

Paketerfassung

 

Wird die Positionserfassung mit „Übernahme und Sofortdruck“ abgeschlossen,

so werden die Daten des Lieferscheins automatisch  in eine Paketposition übernommen und in der Schnittstellendatei (zu Easylog) ohne weitere Bearbeitung abgespeichert  (Wird über die Installationsdatei HB2100Ext.ini gesteuert ).

Wird die Positionserfassung mit „Übernahme und Belegerfassung“ abgeschlossen, so erfolgt in einem weiteren Eingabefenster die Paketerfassung

(Aufteilung des Lieferscheins/Rechnung auf maximal 12 Pakete).

 

Nach Bearbeitung, beim Abspeichern des Lieferscheins wird automatisch

eine neue Rechnung abgespeichert und sofort gedruckt.

Der Lieferschein erhält ein Kennzeichen ("geliefert").
Wird so ein Lieferschein erneut eingescannt, wird die Meldung "Bereits geliefert, Weiter J/N" ausgegeben.  

 

 

Die Eingabefelder "Verfahren", "Produkt" und "Service" sind Auswahlfelder.

D.h. mit F2 werden alle möglichen Auswahlmöglichkeiten angezeigt.

Im Feld „Service“ ist eine Mehrfachselektion möglich (mit Blanc/F9). Wird hier

die Serviceart „Nachnahme“ angeklickt, so kann anschließend der Nachnahmebetrag

eingetragen werden. 

 

Im Feld Paket  wird mit F3 das Gewicht aus dem Lieferschein vorgegeben.

Dieses kann überschrieben werden. Beim nächsten Paket wird mit F3 folgender Wert vorgegeben:  Gewicht2 = Gesamtgewicht - Gewicht1

 

Wird im Feld "ZI" (Zoll-Inhaltserklärung) „1“ eingegeben, öffnet sich ein Fenster in
dem optional folgende Felder eingegeben werden: 

      Bezeichnung   : Schleier    (40 Stellen alpha)

     Ursprungsland : DEUTSCHLAND (20 Stellen, Deutschland wird vorgegeben)

     Zolltarif     : 22222       (10 Stellen alpha)

     Nettogewicht  : 10,0        (10/2 Stellen num, Paketgewicht wird vorgegeben)

     Zollwert      : 700,00      (10/2 Stellen num, Nachnahmebetrag wird vorgegeben)

 

Die erfassten Paketdaten werden in eine Schnittstellendatei exportiert.

Diese Datei wird von EASYLOG eingelesen.

Der weitere Druck der Versandpapiere, Zollerklärung etc. wird von

EASYLOG durchgeführt.

Die erfassten Paketdaten werden in einer Protokolldatei gespeichert. Diese

Datei (Archiv) hat den gleichen Aufbau wie die Exportdatei und kann somit nach Excel importiert und hier ausgewertet werden.

 

Folgende Felder werden aus den KHK-Vorgängen ermittelt und in die Exportdatei

(ASCII-Datei, Trennzeichen aus Ini-Datei) geschrieben:

            -Kundennummer

            -Rechnungsnummer

            -Verfahren (wird aus EasyLog - Tabelle ermittelt)

            -Teilnahme (04=national bei Inlandskunden, 02=international für Ausland)

            -Produkt (wird aus EasyLog - Tabelle ermittelt)

            -Name1

            -Name2

            -Name3

            -Strasse/Hausnummer

            -PLZ

            -Ort

            -Land

            -Anzahl

            -Gewicht

            -Extras (z.B ;114=4500  Nachnahme=4500)

            -ZI     (Zoll-Inhaltserklärung, einzeilig)

 

Für jedes Paket wird ein Satz in die Exportdatei geschrieben.

Besonderheiten

 

 

Bearbeiten von bereits bearbeiteten Lieferscheinen

Wurde der Lieferschein bereits einmal bearbeitet und erneut aufgerufen/bearbeitet,
wird eine Rechnung erst nach einer Abfrage abgespeichert (nach dieser
Änderung des Lieferscheins müsste evtl. auch die dazugehörende Rechnung
korrigiert/gelöscht werden). Die alte Rechnung wird in diesem Fall in der
Auftragsbearbeitung korrigiert /gelöscht /gedruckt.

 

Lieferschein löschen

Über den neuen Menüpunkt „Lieferschein löschen“ (Optionsmenü) kann ein Lieferschein  gelöscht werden.

 

 

Zollinhaltserklärung

Die Textfelder werden in der Installationsdatei HB2100Ext.ini hinterlegt.
  

[Zollerklärung]

Bezeichnung=Schreibwaren

Ursprungsland=Deutschland

Zolltarif=----------

 

 

Nachnahme

Die Serviceart „Nachnahme wird automatisch bei Zahlungsart „2=Nachnahme“  vorgegeben.

 

 

Mahnkennzeichen
Bei bestimmten Mahnkennzeichen wird in einem gesonderten Fenster wird die Zahlungsart und der Rechnungsbetrag angezeigt.
Eintarag in
Ini-Datei:

 

 

[Prüfung Zahlungsart]
Mahnkennzeichen=43 55 56 66 75 76
                'Enthält ein Vorgang eines dieser MKZ, dann wird die
                'vor Abspeicherung/Druck ein Fenster geöffnet, in dem
                 'Zahlungsart und Zahlungsbetrag angezeigt werden.


Parameterdatei HB2100Ext.ini

 

 

Folgende Parameter sind in der Datei HB2100Ext.ini (im Res-Pfad) hinterlegt:

 

[Post-Parameter]

Pfad=c:\export1\           

                                                                                        'Laufwerk/Pfad für Exportdatei   

Datei=Polling.exp

                                                                                       'Name der Exportdatei 

 

Feldtrennzeichen=124                   

                                                                                      'ASCII-Code des Feldtrennzeichens  

                                                                                      '(in diesem Fall | ) 

Feldinternes Trennzeichen=59                   

                                                                                      'ASCII-Code des Feldtrennzeichens  

                                                                                      '(in diesem Fall 59=Semikolon) 

                                                                                      'wird zum Trennen der Servicearten bzw.
                                                                                      'Zoll-Angaben verwendet

 

 

[Verfahren]                                                    'Diese Verfahren wurden aus der

1=NATIONAL                                                           'Easylog-Tabelle übernommen

53=INTERNATIONAL

54=EUROPACK

57=EUROPREMIUM

72=EXPRESS

 

 

[Produkt]                                                       'Diese Produkte wurden aus der

107=Lang                                                                  'Easylog-Tabelle übernommen

101=EUROPACK

102=FAHRRAD VERPACKT

103=POSTSACHE

108=HAUS HAUS BEHÄLTER

121=POSTBOX POOL M3

122=POSTBOX POOL M4

123=POSTBOX POOL M6

124=POSTBOX TAUSCH T3

125=POSTBOX TAUSCH T4

126=POSTBOX TAUSCH T6

127=EUROPACK NATIONAL PLUS

128=POSTBOX PLUS M3

129=POSTBOX PLUS M4

130=POSTBOX PLUS M6

5301=PREMIUM

5302=BUSINESSPAKET

5303=SEEPAKET

5401=EUROPACK

5701=EUROPREMIUM

7201=EXPRESSBRIEF

7202=EXPRESSPAKET

7203=EXPRESSPAKET MEHRKOLLI

7204=EXPRESSPAKET FRACHT

7205=OFFICEPACK

7206=OFFICEPACK-PLUS

7225=VALUEPACK

 

 

[Service]                                                        'Diese Servicearten wurden aus der

107=Lang                                                                  'Easylog-Tabelle übernommen

109=Mehrpaketsendung (Kolli)

110=Rückschein

111=Unfrei

112=Eigenhändig

113=Sperrgut

114=Nachnahme

119=Transportversicherung - bis 2.500 EUR

120=Transportversicherung - bis 25.000 EUR

132=Vorausverfügung

133=Rolle o. Beförderungshilfe

134=Beleglose Nachnahme

5306=Sperrgut

5307=Zerbrechlich

5309=Rückschein

5310=Eil International

5311=Nachnahme

5313=Vorausverfügung

5314=Rolle o. Beförderungshilfe

5410=Frankatur DDU

5411=Frankatur DDP

5412=Frankatur DDP o. Steuern

5413=Frankatur DDP o. Steuern und Zölle

5414=Frankatur CPT

5416=Vorausverfügung

5710=Sicher Transportversicherung

5711=Inkasso Nachnahme

5712=Empfänger zahlt

5713=Gefahrgut

5714=Abliefernachweis

5715=Frankatur DDU

5716=Frankatur DDP

5717=Frankatur DDP o. Steuern

5718=Frankatur DDP o. Steuern und Zölle

5719=Frankatur Ex Works (Unfrei)

5720=Vorausverfügung

5721=Frankatur CPT

7207=Zeit der Zustellung - Sonderfrüh

7208=Zeit der Zustellung - vor 9 Uhr

7209=Zeit der Zustellung - vor 10 Uhr

7210=Zeit der Zustellung - vor 12 Uhr

7211=Zeit der Zustellung - Samstag

7212=Zeit der Zustellung - Sonn-/Feiertags

7213=Eigenhändig

7214=Rückschein

7215=Zeit der Abholung - Samstag

7216=Zeit der Abholung - Spät

7217=Transportversicherung - bis 2.500 EUR

7218=Transportversicherung - bis 25.000 EUR

7219=Zeitpunktzustellung

7220=Zeit der Zustellung - 12 bis 17 Uhr

7221=Zeit der Zustellung - 17 bis 22 Uhr

7222=Kein BK

7223=EXPRESS IDENT SERVICE

7224=Nachnahme

703=RETOURE Retoure

 

 

[Länderkennzeichen]             'Syntax : KHK-Land = Post-Kennzeichen

DE=D                                        'Diese Tabelle muss evtl. erweitert werden

AT=A

NL=NL

CH=CH

LU=L

US=USA

SE=S

AE=VAE

DK=DK

ES=E

IE=IR

IT=I

FR=F

FI=FIN

IL=IL

CZ=CZ

BE=B

GB=UK

 

 

[Produkt-Vorgabe]

101=DE

5301=CH AT BE CY CZ DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LT LU LV MT NL PL PT SE SI SK

5302=Rest

                              'Syntax: Vorgabewert = Land Land ....

                                    'Vorgabe der Versandart

                                    'Im Beispiel: Deutschland         101=EUROPACK

                                    '             Europa                        5301=PREMIUM

                                    '             Alle anderen Länder  5302=BUSINESSPAKET

                                    'Diese Liste kann beliebig erweitert werden

 

              

[Nachnahme]

Mahnkennzeichen=43 55 56 66 75 76 80

                              'Enthält ein Vorgang eines diese MKZ, dann wird die

                              'Serviceart "Nachnahme" automatisch vorgegeben

 

NN-Entgelt=3.58

                             'Dieser NN-Entgelt wird zum Rechnungsbetrag addiert und als NN vorgegeben

 

Servicearten mit Nachnahme=114   5311   5411   7224

                               '0=Servicearten bei denen Nachnahme eingegeben wird

 

Nachnahmebetrag abzüglich Sonto=0   

                               '0=Rechnungsbruttobetrag wird als Nachnahme vorgegeben

                               '1=Nachnahme=Rechnungsbruttobetrag-Skonto

 

 

 

[Keine Zollerklärung]

Länder=DE AT BE CY CZ DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LT LU LV MT NL PL PT SE SI SK

                            'Für diese Länder wird keine Zollinhaltserklärung benötigt.

                            'Das Feld "ZI" beleibt somit leer, in allen anderen Fällen wird

                            'ZI=1 vorgegeben, die Eingabefelder der ZI müssen eingegeben werden.  

 

 

[Zollerklärung]

Bezeichnung=Schreibwaren

Ursprungsland=Deutschland

Zolltarif=----------

 

[Paketbearbeitung]

Eingabemodus=0           

                           0=Automatische Übernahme, ohne Korrekturmöglichkeiten

                           1=Übernahme nach Bestätigung (Korrekturmöglichkeit von OK-Abfrage)

 

 

[Prüfung Zahlungsart]

Mahnkennzeichen=43 55 56 66 75 76

                            'Enthält ein Vorgang eines dieser MKZ, dann wird die

                            'vor Abspeicherung/Druck ein Fenster geöffnet, in dem

                            'Zahlungsart und Zahlungsbetrag angezeigt werden.