UPS- Versandpapiere aus Auftragsbearbeitung (TLabel-Schnittstelle)

 

Paketerfassung

 

Wird die Positionserfassung mit „Übernahme und Sofortdruck“ abgeschlossen,

und ist im Feld Versand „UPS“ eingetragen, so erfolgt in einem weiteren Eingabefenster die Paketerfassung (Aufteilung des Lieferscheins/Rechnung auf maximal 12 Pakete).

 

 

 

 

Die Eingabefelder "Rechn.Option", und "Serviceart" sind Auswahlfelder.

D.h. mit F2 werden alle möglichen Auswahlmöglichkeiten angezeigt.

Wird hier eine Serviceart mit Nachnahme angeklickt, so kann anschließend der Nachnahmebetrag eingetragen werden. 

 

Im Feld „Gewicht“ wird mit F3 das Gewicht aus dem Lieferschein vorgegeben.

Dieses kann überschrieben werden. Beim nächsten Paket wird mit F3 folgender Wert vorgegeben:
Gewicht2 = Gesamtgewicht - Gewicht1

 

Im Feld „Nachnahmebetrag“ wird mit F3 das Rechnungsbetrag vorgegeben.

Dieser kann überschrieben werden. Beim nächsten Paket wird mit F3 folgender Wert vorgegeben:
Nachnahmebetrag 2 = Rechnungsbetrag - Nachnahmebetrag 1

Über die Datei HB2100UPs.ini (im Res-Pfad) wird die Vorgabe des Nachnahme-betrags gesteuert:

 

[Nachnahme]

NN-Entgelt=3.58

                            'Dieser NN-Entgelt wird zum Rechnungsbetrag addiert und als NN vorgegeben  

 

Nachnahmebetrag abzüglich Sonto=0   

                          '0=Rechnungsbruttobetrag wird als Nachnahme vorgegeben

                         '1=Nachnahme=Rechnungsbruttobetrag-Skonto

 

 

Die erfassten Paketdaten werden in eine Schnittstellendatei exportiert.

Diese Datei wird von UPS-TLabel eingelesen und gelöscht.

Der weitere Druck der Versandpapiere etc. wird von TLabel durchgeführt.

Die erfassten Paketdaten werden in einer Protokolldatei „UPS.CSV“ gespeichert.
Diese Datei (Archiv) hat den gleichen Aufbau wie die Exportdatei und kann somit nach Excel importiert und hier ausgewertet werden.

Folgende Felder werden aus den Sage-Vorgängen ermittelt und in die Exportdatei

(ASCII-Datei, Trennzeichen =;) geschrieben:

     - Name 1

     - Name 2

     - Straße / Hausnummer

     - PLZ

     - Ort

     - IATA - Code

     - Service Serviceart (STD, EXP,  etc.)

     - Paketnr.

     - Anzahl Pakete

     - Gewicht Gewicht

     - Referenz1 =Vorgangsnummer

     - Referenz2=Vorgangsdatum

     - BillingOption  (F=Frei Haus, U=Unfrei)

     - Nachnahmebetrag

     - Währung Nachnahme

     - Zahlungsart (B=Bargeld, V=Verrechnungsscheck)

Für jedes Paket wird ein Satz in die Exportdatei geschrieben.


Beispiel:

Arber - Sauerlach;Franz Arber;;Bachstr. 44;;;82054;Sauerlach;DE;;;;;;;;;;;STDN;1;3;20,00;;;D00000000007;18.04.07;F;;;;;200,00;EUR;V;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Arber - Sauerlach;Franz Arber;;Bachstr. 44;;;82054;Sauerlach;DE;;;;;;;;;;;STDN;2;3;10,00;;;D00000000007;18.04.07;F;;;;;34,44;EUR;V;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Arber - Sauerlach;Franz Arber;;Bachstr. 44;;;82054;Sauerlach;DE;;;;;;;;;;;STD;3;3;5,00;;;D00000000007;18.04.07;F;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

 

Parameterdatei HB2100Ext.ini

Folgende Parameter sind in der Datei HB2100UPS.ini (im Res-Pfad) hinterlegt:

                          

[Export]

Bearbeitete Vorgangsart=L D R

                                       'Vorgangsart für die Versandpapiere gedruckt werden

                                       'A = Auftrag

                                       'L = Lieferschein

                                       'R = Rechnung

                                       'D = Direktrechnung 

 

[Erweiterte Postleitzahl]

Länder=GB NL

                'Für diese Länder werden an die Postleitzahlen erweitert.

                'D.h. an die Plz werden die ersten Zeichen (bis zum ersten Blanc)

                'des Feldes "Ort" angehängt.

                'Das Feld Ort wird um diese Stellen verkürzt.

              

[Nachnahme]

NN-Entgelt=3.58

                'Dieser NN-Entgelt wird zum Rechnungsbetrag addiert und als NN vorgegeben  

 

Nachnahmebetrag abzüglich Sonto=0   

                '0=Rechnungsbruttobetrag wird als Nachnahme vorgegeben

                '1=Nachnahme=Rechnungsbruttobetrag-Skonto

Zahlungsart=V

                                 'B = Bar

                                 'V = Verrechnungsscheck

[UPS-Parameter]

 

Pfad=c:\export\

                                       'Laufwerk/Pfad für Exportdatei   

Datei=UPS.exp

                                       'Name der Exportdatei 

[UPS-Rechnungsoption]

F=frei

U=unfrei

                                       '(F oder U) wird in das Feld "Rechnungsoption"

                                       'geschrieben

 

[UPS-Servicearten]

STD=UPS STANDARD

STDN=UPS STANDARD

EXP=UPS EXPRESS

EXPS=UPS EXPRESS

EXPE=UPS EXPRESS

EXPES=UPS EXPRESS

EXPD=UPS EXPRESS

EXPDS=UPS EXPRESS

EXPN=UPS EXPRESS

EXPNS=UPS EXPRESS

ESA=UPS EXPRESS SAVER

ESAE=UPS EXPRESS SAVER

ESAN=UPS EXPRESS SAVER

EPP=UPS EXPRESS PLUS

EPPE=UPS EXPRESS PLUS

EPPD=UPS EXPRESS PLUS

EPPN=UPS EXPRESS PLUS

SWW=UPS EXPEDITED

 

[UPS-Servicearten mit Nachnahme]

STDN=UPS STANDARD                   'Ist eines dieser Kürzel im Feld "Serviceart"

EXPN=UPS EXPRESS                      'enthalten, wird der Rechnungsbruttobetrag

EXPNS=UPS EXPRESS                    'des Vorgangs in das Feld "Nachnahme" geschrieben.

ESAN=UPS EXPRESS SAVER

EPPN=UPS EXPRESS PLUS

 

 

 

 


 

Programme und Dateien

 

Programme : PA2100

Dateien        : HB2100UPS.CLForm , HB2100UPS.Ini